Viele Frauen und Männer haben mit Beschwerden zu kämpfen, die ihre Lebensqualitäten erheblich beeinflussen. Viele dieser Beschwerden können auf einen Hormonmangel zurückzuführen sein.

Diese Beschwerden können sein:

  • Schwitzanfälle
  • Hitzewallungen
  • Schlafstörungen
  • Gewichtszunahme
  • Traurigkeit bis hin zur Depression
  • Geringere Leistungsfähigkeit
  • Schlaffere Haut
  • Herzrasen
  • Veränderung der Körperform
  • Gliederschmerzen
  • Herzbeschwerden unklarer Art
  • Osteoporose
  • Schwindendes Lustempfinden (Libidoverlust)
  • Trockenheit der Schleimhäute
  • Juckreiz unklarer Art
  • Wassereinlagerungen
  • Brustspannen
  • Kopfschmerzen bis hin zu Migräneattacken
  • Unfruchtbarkeit
  • Fehlgeburten
  • Prostata-Probleme
  • Erektionsstörungen
  • Etc.

Grundsätzlich sollten Sie für sich selbst entscheiden, wie gravierend diese Beschwerden für Ihr alltägliches Leben sind.
Sind Sie bereit diese Beschwerden so hinzunehmen oder möchten Sie, dass sich Ihr Leben ohne Beschwerden wieder einstellt?
Wenn Sie bereit sind Ihr Leben zu ändern, werden wir gerne gemeinsam mit Ihnen ein Therapiekonzept erarbeiten.

Kann man heute noch verantwortlich Hormone einnehmen/verordnen?

Eine berechtigte Frage.
Die künstliche Hormoneinnahme ist laut großer wissenschaftlicher Studien heute sicherlich zunehmend als kritisch zu bewerten.
Laut Studien ist das Risiko für Brustkrebs, Darmkrebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und viele andere Erkrankungen nach Einnahme ‘Künstlicher Hormone’ signifikant erhöht. Das hängt damit zusammen, dass die künstlichen Hormone teils aus Pferdeurin, teils rein synthetisch hergestellt werden und den Hormonen in unserem Körper nur bedingt entsprechen.

Wir arbeiten in der Praxis fast ausschließlich mit NATURIDENTISCHEN Hormonen.

Der große Unterschied:
Diese ‘naturidentischen’ Hormone, auch bioidentische Hormone genannt, sind natürlichen Ursprungs und werden aus dem Diosgenin der Yamswurzel und aus Extrakten der Sojabohnen hergestellt. Sie werden mit einem speziellen Markerverfahren verändert, sodass sie exakt den menschlichen Hormonen im Körper entsprechen. Der entscheidende Unterschied ist, dass es sich nicht um eine künstliche Hormontherapie handelt, sondern um die Substitution eines zuvor gemessenen Mangels. Risiken sind bis heute nicht bekannt.

Was ist zu tun?

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit uns.

Anhand eines ausführlichen Gesprächs werden wir gemeinsam eine Lösung für Ihr Problem finden. Jede Beschwerde unserer Patienten und Patientinnen wird von uns individuell wahrgenommen und behandelt. Das macht uns einzigartig und anhand dessen arbeiten wir mit Ihnen gemeinsam ein optimal auf Sie abgestimmtes Therapiekonzept aus.

Wie sieht die Untersuchung aus?

Je nach der von Ihnen geschilderten Beschwerde, messen wir Ihren individuellen Hormonmangel. Ebenso überprüfen wir Vitamin- und Spurenelemente-Defizite. Anhand Ihres ermittelten Bedarfs wird in einer zertifizierten Apotheke das entsprechende ‘Naturidentische Hormonpräparat’ für Sie hergestellt.

Die Werte werden selbstverständlich regelmäßig kontrolliert und gegebenenfalls immer wieder neu angepasst.